Kontakt

Wir sprechen auch Englisch! Schreiben Sie uns unter melanie@steinhorst-holzbau.de | We speak English! Write to us at melanie@steinhorst-holzbau.de

Carport aus Holz - Gestal­tungs­ideen & mehr

Die Alternative zur traditio­nellen Garage von Steinhorst Holzbau aus Bruchmühlbach-Miesau

Carport

Ein Carport schützt Ihr Auto als über­dachter Abstell­platz vor Schmutz und jeder Witterung: Regen, Schnee und Hagel können ihm nichts anhaben und das Frei­kratzen von vereisten Scheiben bleibt Ihnen im Winter erspart.


Sie benötigen einen Fach­mann? Dann verein­baren Sie einen Termin mit uns!


Im Unterschied zur Garage sind beim Carport ein bis vier Seiten offen, so dass die Luft zirku­lieren kann. Die Garage wird mit einem Garagen­tor voll­ständig geschlossen. Die Vorteile beider Varianten bietet die Kombi­nation aus Carport und zusätz­lichem Abstell­raum.

Wenn Sie mit Gästen im Garten feiern und vom Regen über­rascht werden, können Sie den Carport gut als Unterstell­möglich­keit nutzen.

Zur Konstruk­tion eines Carports

Vier Holz­pfosten mit Dach machen - einfach gesagt - einen frei­stehenden Carport aus. Ebenso kann der Carport auch an einer Wand oder zwischen zwei Wänden montiert werden. Zur Stabili­sierung ist darauf zu achten, dass die tragenden Stützen ein sicheres Funda­ment erhalten. Ihnen steht eine große Auswahl an Konstruk­tions­möglich­keiten zur Verfü­gung, bei der wir gerne behilflich sind.

Vorteile eines Carports aus Holz:

  • Natürlich und ökologisch
  • Nachhaltig
  • Angenehme Optik
  • Witterungsbeständig
  • Großer Gestaltungs­spielraum
  • Langlebig
  • Stabilität
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Ein Carport aus vorbehan­deltem Holz hält den Witte­rungs­einflüssen problem­los stand. Mit entsprechender Vorbe­hand­lung und Pflege wird die Lebens­dauer eines Holz-Carports um viele Jahre verlängert. Häufig werden verschiedene Materialien wie Alu­minium oder Stahl mit Holz kombi­niert, wobei Holz dank seines natür­lichen Charme im Fokus steht. Die individuelle Holz­maserung verleiht Ihrem Carport eine indivi­duelle Note. Ihr Zimmerer/ Zimmermann berät Sie gerne ausführlich.

Im Prinzip ist ein Car­port aus Holz in jeder Größe und mit nahezu jeder beliebigen Dach­form möglich. Hier ist der Gestaltungs­spielraum nahezu endlos, wobei ein Carport besonders harmonisch wirkt, wenn er zum Stil des Wohn­hauses passt. Unter Um­ständen benötigen Sie zum Errichten eines Carports eine Bau­genehmi­gung. Informieren Sie sich am besten vor Bau­beginn beim zustän­digen Bauamt.


In diesem Artikel:


Welches Holz eignet sich für ein Carport?

Besonders zu berück­sichtigen ist die Wahl des richtigen Holzes beim Bau eines Carports. Neben der Belast­barkeit spielt auch die Resistenz vor Schäd­lings­befall eine Rolle und wie gut sich das Holz impräg­nieren lässt. Grund­sätzlich kommt es bei allen Holzarten auf eine regel­mäßige Pflege an, wobei hoch­wertige Hölzer im Durch­schnitt länger halten.

Neben Fichte, das mit einer guten Preis­gestaltung punktet, ist Kiefern­holz vom heimischen Nadel­baum gut geeignet. Beide lassen sich gut mit Holz­schutz­mitteln impräg­nieren.

Holzkonstruktion

Mit den Holz­sorten Douglasie und Lärche werden Sie lange Freude an Ihrem neuen Carport aus Holz haben. Beide Hölzer bringen eine hohe Wider­stands­fähigkeit mit und sind resistent gegen Feuchtig­keit und Schädlinge. Wird das leicht rötliche Holz zusätz­lich behandelt und gut gepflegt, steigert das seine Haltbar­keit noch zusätzlich.


Carport Gestal­tungs­ideen

Diese Beispiele von beliebten Carports aus Holz zeigen einige der zahl­reichen Varianten, die zur Auswahl stehen. Selbst­verständ­lich passen wir jeden Carport Ihren indivi­duellen Vorstellungen an. Carports aus verschiedenen Holz­sorten werden den optischen und qualita­tiven Anforde­rungen gerecht. Mit einem intensiven Holzschutz sind sie vor jeder Witterung gewappnet.

Einzel­carport

Carport

Einzel­carport mit Abschluss­blende aus Faser­zement­platten

Reihen­carport

Carport

Frei­stehender Carport für mehrere Fahr­zeuge

Carport am Haus

Carport

Carport mit Doppelfunktion: schützt Fahrzeug und den Haus­eingang gleich mit


Wie wird ein Carport aus Holz geschützt?

Natürlich gewachsenes Holz ist nachhaltig und in der Regel preiswerter als Stahl oder Aluminium. Mit Holz ist der Gestaltungs­spielraum beim Bau eines Carports grenzenlos. Und seine Belast­barkeit und unver­wechsel­bare Optik sprechen für sich.

Für eine lange Lebens­dauer des Carports ist eine spezielle Vorbehand­lung des Holzes erforder­lich und ange­messen. Mit einer sorg­fältigen Impräg­nierung wird der Baustoff Holz noch witterungs­beständiger und lange haltbar.

Ein Mindestmaß an Pflege sollte Ihr Carport in regel­mäßigen Abständen erhalten. Mit dem geeigneten Holzschutz bleibt das Holz auch weiterhin wasser­abweisend und vor Pilz­befall geschützt. Außerdem gibt es Mittel für die Optik, die vor starker Verwitterung schützen.

Entscheidend ist weiterhin, dass bei der Carport-­Konstruktion das Niederschlags­wasser gut ablaufen kann. Die Holz­stützen sollten keinen direkten Kontakt zum Boden haben, damit sie bei Regen nicht direkt im Wasser stehen.


Welches Dach eignet sich für ein Carport?

Wahlweise bietet sich für die Dach­gestaltung ein klassisches Flach- oder Satteldach an. Ebenso möglich sind ein abge­rundetes Walm- oder Tonnen­dach. Flach geneigte Dächer können darüber hinaus als Grün­dächer ausgebildet werden. Die Entscheidung hängt vom Baustil des Wohn­hauses und vom Geschmack der Bau­familie ab.

Für die Dach­eindeckung geneigter Dächer eignen sich Dachziegel und -steine, Schiefer, Zink, Faser­zement­platten, Bitumen­schindeln, Glas oder Kunst­stoffe. Je nach Stil des Wohn­hauses kann für das Dach dasselbe Material gewählt oder bewusst ein Kontrast erzeugt werden.

Carport
Carport
Carport

Ist ein Carport genehmigungs­pflichtig?

Da in Deutschland für jede bauliche Veränderung eine Bau­genehmi­gung gefordert wird, ist davon auszugehen, dass das auch für den Bau eines Carports gilt. Die Regelung ist bundes­weit nicht einheitlich und aus diesem Grund ist es ratsam, sich abzu­sichern und nachzufragen. In der Regel spielt die Größe des Carports eine Rolle, häufig wird auch die Dach­form vorgegeben. Es ist außerdem klug, den Nachbarn in Kenntnis zu setzen. Damit beugen Sie even­tuellen Verstim­mungen vor.

TIPP: Informieren Sie sich bei Ihrem zuständigen Bauamt über die geltenden Auflagen und Gesetz­mäßigkeiten vor Ort. Stellen Sie bei Bedarf vor Bau­beginn einen Bau­antrag für den geplanten Carport und warten Sie auf die Genehmi­gung. Damit sind Sie auf der sicheren Seite.

Mann mit fragendem Blick

Wie viel kostet ein Carport aus Holz?

Der Preis für ein Carport hängt ab von der Größe, der gewählten Holzart und dem Aufwand der gewählten Konstruktions­art ab. Ob es ein Einzel­carport sein soll oder ein ausladendes Doppel­carport macht dabei den finanziellen Unterschied aus.

Wird ein zusätzlicher, abschließ­barer Abstell­raum gewünscht oder einige Seiten z. B. mit einer Holz­verkleidung geschlossen, steigert das natürlich den Preis. Zudem fließen die Kosten für Funda­mente oder Verankerungen sowie für die Materialien des Daches in die Kalkulation ein.

Als Spezialist beraten, planen und bauen wir Ihr Carport aus Holz fach­gerecht nach Ihren Wünschen. Fragen Sie nach einem individuellen Angebot!

Sparschwein

Wir können Ihnen bei Ihrem Bau­vor­haben weiter­helfen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Building GmbH & Co. KG